Willkommen beim SPD-OV Schweitenkirchen

Robert Bügl (links) und Christian Ostler (rechts), die SPD-OV-Vorsitzenden

Sie wollen uns persönlich kennenlernen? Oder Sie haben ein politisches Anliegen? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme! Tagsüber von Montag bis Freitag erreichen Sie unser Bürger- und Aktionsbüro in Pfaffenhofen telefonisch unter 08441/859185. Jeden Montag von 11 Uhr bis 18 Uhr ist dieses auch für eine persönliche Sprechstunde geöffnet. Online-Informationen zum SPD-Kreisverband Pfaffenhofen gibt es unter Facebook oder bei Twitter.

Ihre Vorsitzenden des SPD-Ortsvereins Schweitenkirchen
Robert Bügl und Christian Ostler

 
 

Unterbezirk Gemeinsame Sache: SPD und Grüne bieten Infoveranstaltung zu gemeinsamen Wahlvorschlägen bei Kommunalwahlen an

Erster Infoabend in Ilmmünster am 18.11. um 20 Uhr

In Pfaffenhofen wurde es bereits vorgemacht. Wie kürzlich bekannt gegeben, wird Bürgermeister Thomas Herker als gemeinsamer Kandidat der Grünen und SPD Pfaffenhofen für den Posten des Bürgermeisters bei der Kommunalwahl am 15. März 2020 ins Rennen gehen. Weitere Bündnisse dieser Art streben nun die Kreisverbände der SPD und Grünen auch in einigen anderen Gemeinden im Landkreis an. Dies haben die Kreisvorsitzenden der Grünen und Sozialdemokraten, Kerstin Schnapp und Markus Käser heute in einer gemeinsamen Presseerklärung mitgeteilt.

Konkret geht es dabei, so die Parteien, um Gemeinden in denen sich die Ortsvereine beider Parteien zur Zusammenarbeit entschlossen haben oder in denen noch kein Ortsverein gegründet wurde. Den Anfang soll Ilmmünster machen. Der dortige SPD Ortsverein hat dies bereits mit einem einstimmigen Beschluss auf den Weg gebracht.

Veröffentlicht von SPD Kreisverband Pfaffenhofen am 03.11.2019

 

Veranstaltungen Heart's Fear - Geschichten von Armut und Ausgrenzung

21.09.2019 um 19.00 Uhr: Lesung mit Bettina Kenter-Götte in Pfaffenhofen

„Als Singlemutter diskriminiert und von Behörden drangsaliert, als Schauspielerin honoriert, als Autorin prämiert, vom Jobcenter sanktioniert …“, und nun, kurz nach ihrem 49. Bühnenjubiläum, ist sie am 21.09.2019 um 19.00 Uhr zu Gast bei der SPD Pfaffenhofen, mit ihrem vieldiskutierten Buch "Heart's Fear - Hartz IV - Geschichten von Armut und Ausgrenzung": die Schauspielerin und Autorin Bettina Kenter-Götte. Ihre erste Rolle spielte sie am berühmten Piccolo Teatro Mailand, der weltbekannte Regisseur Peter Weir engagierte sie für eine Fernsehserie in Australien, und sie gastierte in Afrika im Teatro Avenida bei Henning Mankell.

Doch trotz internationaler Erfolge und Prämierungen geriet sie zeitweilig in Armut. 2011 bekam sie für ihr Bühnenstück „Hartz-Grusical“ den Stuttgarter Autorenpreis, 2018 ist ihr Buch „Heart’s Fear – Geschichten von Armut und Ausgrenzung“ erschienen. Seither ist das mutige Multitalent nonstopp unterwegs, zu "Lesungen mit Spielszenen", Talkshows und Interviews (u.a. im BR, ZDF, bei sat1 und Deutschlandradio Kultur). Das Interesse ist immens, denn Bettina Kenter-Götte bricht ein Tabu: Spielend, lesend und erzählend gibt sie der "neuen" Armut ein Gesicht und eine Stimme, erschreckend, informativ und komödiantisch. Rund fünfzig Veranstaltungen liegen schon hinter ihr, sie tritt in Kirchen auf, in Gemeindehäusern, Parteizentralen, Volkshochschulen und Theatern, und nun ist die couragierte Künstlerin am 21.09. um 19.00 Uhr bei der SPD Pfaffenhofen zu Gast. Trotz des ernsten Themas darf das Publikum sich auf einen kurzweiligen Abend freuen, mit Spieleinlagen, die es in sich haben: Wenn Kenter-Götte als Schulungsleiterin Frau Peininger auftritt, bleibt einem das Lachen im Hals stecken, und als bodenständige Frau Liba bringt sie ihre Botschaft auf den Punkt: "Brauch' ma net Hartz, brauch' ma mehr Herz!"

21.09.2019 - 19.00 Uhr - Neue Schmiede im Echtland CoWorking, Scheyererstraße 10, 85276 Pfaffenhofen / Der Eintritt ist kostenlos

Veröffentlicht von SPD Kreisverband Pfaffenhofen am 10.09.2019

 

Bildung Aufgaben und Ziele der Friedrich-Ebert-Stiftung

Die nach dem sozialdemokratischen deutschen Reichspräsidenten Friedrich Ebert (1871-1925; Reichspräsident von 1919-1925) benannte und von ihm selbst in seinem Testament angeregte Stiftung wurde 1925 gegründet.

Die Friedrich-Ebert-Stiftung e. V. (FES) ist die größte und älteste sog. 'parteinahe Stiftung' in Deutschland. Die FES steht der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD) nahe. Rechtlich und wirtschaftlich ist sie keine Stiftung, sondern ein eingetragener Verein. Ihr Sitz ist in Bonn. Sie unterhält eine Außenstelle in Berlin.

Die FES orientiert sich an den von Friedrich Ebert vorgegebenen Aufgaben:

  • Die politische und gesellschaftliche Bildung von Menschen aus allen Lebensbereichen im Geiste von Demokratie und Pluralismus zu fördern
  • Begabten jungen Menschen, unabhängig von den materiellen Möglichkeiten der Eltern, durch Stipendien den Zugang zum Hochschulstudium zu ermöglichen
  • Zur internationalen Verständigung und Zusammenarbeit beizutragen

Die strategischen Ziele, die sich die FES gesetzt hat, sind:

  • Wirtschafts- und Sozialordnung gerecht zu gestalten
  • Stärkung der politischen Teilhabe und des gesellschaftlichen Zusammenhalts
  • Förderung der Erneuerung der sozialen Demokratie
  • Vertiefung des Dialogs zwischen Gewerkschaften und Politik
  • Soziale Gestaltung der Globalisierung

Die FES bezieht ihre Einnahmen u. a. durch Spenden, in erster Linie jedoch durch Bundesmittel (2017: ca. 176 Mio. Euro).

Möchten Sie mehr über die FES erfahren? Dann klicken Sie auf den Link, um zur Website der Friedrich-Ebert-Stiftung zu kommen: https://www.fes.de/

Veröffentlicht am 08.09.2019

 

Bundespolitik Votum für Lange und Ahrens

Das entscheidende fünfte Votum für das Spitzen-Duo Simone Lange und Alexander Ahrens kommt aus dem bayerischen Pfaffenhofen an der Ilm.

Nach dem Rücktritt von Andrea Nahles wählen erstmals alle SPD-Mitglieder eine Doppelsitze für den Bundesvorsitz. Mehrere Teams und Kandidierende haben ihren Hut in den Ring geworfen. Am 01.09. endet die Bewerbungsfrist. Alle Kandidieren benötigen zur Zulassung das Votum eines Landesverbandes oder von fünf Kreisverbänden. In diesem Sinne hat die Pfaffenhofener Kreis-SPD nun für das Team Simone Lange und Alexander Ahrens ein Votum abgegeben und überdies damit die entscheidende Stimme für die Kandidatur des Spitzen-Duos geliefert.

SPD-Chef Käser: "Wir hatten mehrere Anfragen zur Unterstützung von Kandidaturen. Simone und Alexander waren die einzigen, die sich bei uns persönlich vorgestellt und um Unterstützung geworben haben.”

Im Nachgang der Veranstaltung in Pfaffenhofen nominierte der Kreis-Vorstand einstimmig das Duo und lieferte damit überdies die letzte notwendige Stimme für das Team.

Veröffentlicht von SPD Kreisverband Pfaffenhofen am 27.08.2019

 

Service Karl Marx im Silicon Valley - Der neue Sozialismus in den USA

http://www.ard.de/home/ard/ARD_Startseite/21920/index.html

Milliardäre und Obdachlose: Die rasante wirtschaftliche Entwicklung im Silicon Valley hat viele Einwohner sozial abgehängt. Deshalb finden gerade dort marxistische und sozialistische Gruppen immer mehr Anhänger.

Was bedeutet das für den demokratischen Sozialismus?

27:48 min, Audio. Sendung vom Marcus Schuler

Bildnachweis (Ausschnitt): https://www.dhm.de (Zugriff am Fr. 16.08.2019).

Veröffentlicht am 16.08.2019

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

WebsoziCMS 3.8.9 - 640938 - 1 auf Jusos Kreisverband Coburg-Land - 2 auf SPD Stadtbergen - 2 auf SPD Eschenbach - 2 auf SPD Aschheim - 1 auf SPD Bamberg Land - 1 auf SPD Steinberg - 1 auf SPD Schlüsselfeld - 2 auf SPD Ortsverein Vohburg - 1 auf SPD Bobingen - 1 auf SPD Ortsverein Ensdorf - 1 auf SPD Hutthurm - 1 auf SPD Eching - 1 auf Nicole Schley - 1 auf SPD Garching - 2 auf SPD OV Forchheim - 1 auf SPD Dörfles-Esbach - 2 auf SPD Neuoetting - 1 auf SPD Ering - 1 auf SPD Hirschaid - 2 auf SPD Barbing - 1 auf SPD Neufahrn - 1 auf Holger Griesshammer - 3 auf SPD Eisingen - 1 auf SPD Kirchweidach - 1 auf SPD Hallstadt - 1 auf SPD KV Hassberge - 1 auf SPD KV Straubing-Bogen - 2 auf SPD Unterbezirk WEN-NEW-TIR - 1 auf SPD Amberg-Sulzbach - 2 auf SPD Kreisverband Neumarkt - 1 auf SPD Wunsiedel - 1 auf SPD Ortsverein Harburg (Schw.) - 1 auf SPD Kreisverband Forchheim - 1 auf SPD Ortsverein Floß - 1 auf SPD Aschau - 1 auf Ruth Müller - 1 auf SPD Kreisverband Neustadt WN - 1 auf SPD Rattelsdorf - 1 auf SPD Burgebrach - 1 auf Landtagsabgeordnete Annette Karl - 2 auf SPD Eckersdorf-Donndorf - 1 auf SPD Hohenberg a.d. Eger - 11 auf SPD Eggenfelden - 1 auf SPD Kümmersbruck - 1 auf Jusos Coburg - Kronach - 1 auf Rottal-InnSPD - 1 auf SPD Ortsverein Weiden-Ost - 1 auf SPD Schierling - 1 auf SPD Dinkelscherben - 1 auf SPD KV Tirschenreuth - 1 auf SPD Diedorf (Schwaben) - 2 auf SPD Ortsverein Dachau - 1 auf SPD Donau-Ries - 1 auf SPD Ortsverein Weiherhammer - 1 auf SPD Kreisverband Pfaffenhofen - 1 auf SPD Perasdorf - 1 auf SPD Unterbezirk Amberg - 1 auf SPD Ortsverein Flossenbürg - 1 auf Carolin Braun - 1 auf SPD Asbach-Bäumenheim - 1 auf SPD Kreisverband Freising - 1 auf Helmut Himmler - 1 auf SPD Burghausen - 1 auf SPD-Kreisverb. Fichtelgebirge -

...

 

Besucherzahlen

Besucher:640939
Heute:33
Online:1